Danke, Pater Erasmus, für zehn großartige Jahre!

Pater Erasmus Tripp (Bildrechte: https://bit.ly/2PvMR1W)

Seit zehn Jahren sind Sie, Pater Erasmus, nun schon in Havixbeck im Amt und Teil der Gemeinschaft. Wir, die Messdiener, freuen uns sehr darüber, dass Sie vor zehn Jahren den Weg nach Havixbeck gefunden haben.

Seitdem bereichern Sie unsere Gemeinschaft mit wertvollen, vertrauensvollen und liebevollen Momenten. Wir können uns sehr glücklich schätzen, eine Person, der wir vertrauen können, mit der wir über vieles lachen können und die bei Schwierigkeiten mit Rat und Tat zur Seite steht, als Teil unserer Gemeinschaft zu haben.

Egal, ob in den Gruppenstunden beim Dienen üben, im Lager bei der Lagermesse am Pfingstsonntag und anschließendem Grillen oder einfach so im Alltag bei einem Treffen im Dorf, Sie begegnen uns immer offen, freundlich und fröhlich. Für ein kurzes oder längeres Gespräch ist immer Zeit.

Auch das Organisatorische macht mit Ihnen gleich viel mehr Spaß. Es wird jedes Mal viel gelacht, egal ob über einen spontanen Witz oder eine kurze Anekdote aus Ihrer Zeit in Rom. Die Omi- und Leiterrunden werden durch persönliche Gespräche zu einem noch schöneren Erlebnis.

Bei einer Einladung zu Ihnen nach Hause, kann man sicher gehen, nicht durstig oder hungrig wieder zu gehen. Es ist stets für ausreichend Kekse, Gummibärchen, gerne auch Mettendchen und Getränke gesorgt. So macht das Planen einer Messe oder Aktion gleich viel mehr Spaß!

Mit Essen und Trinken kennen Sie sich vermutlich so gut aus, da Sie lange Zeit ihres Lebens in Rom verbracht haben. Vermutlich ist das der Grund dafür, dass wir uns nach Hochfesten ein Eis auf ihre Kosten kaufen dürfen, danke dafür! Und deshalb können wir mit Ihnen wahrscheinlich auch so gut über den einen oder anderen Wein fachsimpeln. So kann es an manchen Abenden auch mal etwas später werden.

Jugend-Messen und Taizé-Andachten dürfen wir mit Ihrer Unterstützung sehr frei nach eigenen Vorstellungen vorbereiten und durchführen. Dabei können wir uns stets auf Sie verlassen und Sie vertrauen uns diese Aufgaben an, ohne es zu hinterfragen.

In Zeiten von Corona, in denen wir leider nicht die Messen dienen können und dürfen, in denen keine Gruppenstunden stattfinden, es keine Aktionen gibt und das Lager ausfallen musste, denken Sie dennoch an uns. Über ihren Pfingstgruß, die Wünsche zu Pfingsten und das Denken an die, die Prüfungen schreiben, haben wir uns sehr gefreut. Trotz fehlendem persönlichem Kontakt und dem ungeregelten Alltag denken Sie immer an und beten für uns. Das ist sicher keine Selbstverständlichkeit und etwas, worauf wir sehr stolz sind.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön, für die bedingungslose Unterstützung und das stetig wachsende Vertrauen. Wir sind dankbar für die vergangenen zehn Jahre und freuen uns auf weitere lustige, schöne und interessante Jahre mit Ihnen!

Ihre Messdiener Havixbeck/Hohenholte